Logo
Profil
Schimmel
Schimmel
Solar
Solar
Lüftung
Lüftung
Thermo
Thermo
Fördern
Fördern
Energie
Energie

Energie

Energieberatung
Energieberatung beschränkt sich längst nicht mehr allein auf das Thema Energieeinsparung, sondern umfasst eine Fülle an Aufgaben, welche die einzelnen Bau- und Anlagenteile eines Gebäudes und deren Wechselwirkung gesamtheitlich betrachtet. Oft ergeben sich folgenschwere Baumängel im Schnittbereich der einzelnen Gewerke oder durch eine unpassende Bauteilauswahl. Daher ist es für Sie wichtig frühzeitig einen Energieberater zu beauftragen, am besten noch vor dem Beginn des Bauvorhabens bzw. vor der Beauftragung eines Fachbetriebs. Nutzen Sie hierfür meinen Auftrag Energieberatung*.
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) regelt die energetischen Anforderungen bei Neubauten, Um– und Ausbauten sowie bei Sanierungsvorhaben. Als Energie-Effizienzexperte berate ich Sie umfassend und erstelle für Sie die notwendigen EnEV–Nachweise.

Energiesparcheck
Hier können Sie online eine Analyse Ihres Gebäudes durchführen und gelangen so in wenigen Schritten direkt zur Bewertung Ihres Gebäudeenergiebedarfs (nach EnEV–Verfahren).
Der Energieverbrauch eines Objektes ist von den verschiedensten Einflussfaktoren abhängig. Im Online–Energiesparcheck werden Daten zur Gebäudegeometrie, zum Alter und Dämmzustand des Gebäudes sowie zur Heizungsanlage abgefragt. Zum Schluss erhalten Sie eine Bewertung Ihres Energiebedarfs und haben die Möglichkeit aufgrund der eingegebenen Daten ein Angebot für eine qualifizierte Energieberatung anzufordern.
Der Online–Energiesparcheck ersetzt keinen Energieausweis, Energiepass oder gar eine Energieberatung. Er gibt allerdings einen guten Überblick und eignet sich hervorragend für den Einstieg in ein detailliertes Energieberatungsgespräch. Bitte beachten Sie, dass für den Online–Energiesparcheck JavaScript in Ihrem Browser aktiviert und Popup–Blocker evtl. deaktiviert werden müssen.**
Start: Online–Energiesparcheck

Energieausweis
Grundsätzlich bestehen zwei Arten von Energieausweisen. Je nach Anforderung wird zwischen dem verbrauchs– und bedarfsorientierten Energiepass unterschieden. Für Neubauten ist selbstverständlich der bedarfsorientierte Energiepass erforderlich, da keine Verbrauchswerte vorliegen. Bei Wohngebäuden im Bestand mit weniger als 5 Wohneinheiten, deren Bauantrag vor dem 01. November 1977 gestellt wurde und die weder bei Baufertigstellung noch durch spätere Änderungen nicht mindestens dem Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung vom 11. August 1977 entsprechen, sind ebenfalls bedarfsorientierte Energieausweise vorgeschrieben.
Bei allen Wohngebäuden mit mindestens 5 Wohneinheiten ist ein Energieverbrauchsausweis möglich. Ebenso ist ein Verbrauchspass bei allen Wohngebäuden möglich, deren Bauantrag nach dem 31.10.1977 gestellt wurde. Nutzen Sie hierfür meinen Auftrag Energieverbrauchsausweis*.
Der Aufwand und die Kosten des bedarfsorientierten Energieausweises sind abhängig vom gewünschten Detaillierungsgrad der Datenaufnahme, sowie der Qualität der vorhandenen Pläne und Unterlagen. Ein Energiepass ist nach Ausstellung 10 Jahre gültig. Seit Mai 2014 besteht eine Energieausweispflicht für Immobilienbesitzer bei Neuvermietung und Verkauf. Bei mir erhalten Sie Energieausweise für Wohn– und Nichtwohngebäude.

* Auftragsformular im PDF–Dateiformat, ausfüllbar mit jedem PDF–Leseprogramm.

** Quelle: Hottgenroth Software GmbH & Co. KG

© Günter Merkel, nach oben, Impressum, Datenschutz